Das Numen – Installation „Meatus“

Etwas nicht Greifbares, Ephemeres füllt die Räume der Galerie: Töne kommen aus dem unteren Teil, erzeugt durch sechs Labialpfeifen sowie eine Zungenpfeife, alle zwischen 4,20 und 4,80 Meter lang, waagerecht in der Luft hängend. Von zwanzig Wetterstationen live erhobene Windgeschwindigkeiten und -richtungen werden von Das Numen genutzt und mittels einer Software in Impulse umgewandelt. Diese wiederum steuern Ventile, die komprimierte Luft – im Orgelbau Wind genannt – durch die Pfeifen strömen lassen und zum Klingen bringen. Der Besucher der Galerie befindet sich in dem tieferliegenden Ausstellungsraum, erlebt aber gleichzeitig durch die Messdaten, die an verschiedenen Punkten der Erde zeitgleich aufgezeichnet und hier in Töne transferiert werden, eine ästhetische Erfahrung. Wissenschaftliche Daten, die in ihrer schieren Menge oft ungenutzt bleiben, werden in sinnliche Töne gewandelt.

Eine weitere wichtige Komponente der Installation Das Numen Meatus ist der sie umgebende Raum: Ohne Resonanzraum entsteht kein Klang, ohne Luft gibt es keine Resonanz, keinen Wind, kein Klima. Ohne Atmosphäre gibt es auch kein Leben, wie wir es kennen.

Something intangible and ephemeral fills the gallery’s rooms: sounds emerge from the downstairs area, produced by six flue pipes and one reed pipe, all between 13.8 and 15.7 feet long, that are suspended in a horizontal position. Das Numen feed readings—wind velocities and directions—from twenty weather stations into a computer program that converts the data into impulses. The latter in turn control valves that allow compressed air—wind, in organ-maker parlance—to pass through the pipes, which begin to sound. For the visitor in the lower gallery, the instrument readings recorded synchronously at various locations around the world and transferred into sounds make for a curious aesthetic experience. Scientific data that, due to its enormous quantity, often goes unused is transformed into sensual sounds.

Another important component of the installation Das Numen Meatus is the space around it: there is no sound without a resonance chamber; without air there is no resonance, no wind, no climate. And life as we know would not exist without the atmosphere.

DITTRICH & SCHLECHTRIEM
DAS NUMEN Installation „Meatus“
www.dittrich-schlechtriem.com